Orchester

Das rund 70 Mitglieder zählende Orchester steht seit Sommer 2013 unter der Leitung von Roger Meier. Er übernahm die Stabführung von Isabelle Ruf-Weber, welche die musikalische Leitung während 25 Jahren (1988 – 2013) innehatte. In dieser Zeit entwickelte sich die Feldmusik zu einem ausgebauten Blasorchester, welches für seine musikalischen Darbietungen immer wieder grosse Begeisterung auslöst – sowohl im Konzertsaal wie auch an Wettbewerbsvorträgen.

Dabei sind die beiden Siege in der 1. Stärkeklasse Harmonie an den Eidgenössischen Musikfesten in Fribourg (2001) und Luzern (2006) besonders hervorzuheben. Mit dem zweiten Rang am Flicorno d’Oro (2003) erspielte sich der modern strukturierte Verein auch international ein beachtliches Ergebnis. Einen weiteren Höhepunkt stellt sicher der Besuch des renommierten Blasorchesterwettbewerbs „Certamen Internacional de Bandas de Musica“ (2009) in Spanien dar. Zusammen mit dem Blasorchester Feldmusik Willisau in einem 110-köpfigen Orchester vereinigt, erspielte sich die Grossformation in der zweithöchsten Spielklasse in der Stierkampfarena von Valencia den Sieg über die spanische Konkurrenz. 2011 wagte das Blasorchester am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen einmalig die Teilnahme in der Höchstklasse Harmonie und wurde dabei mit einer Top-Ten-Klassierung für den Mut und den grossen Aufwand belohnt.

Zwei Eckpunkte umrahmen jeweils das musikalische Jahr des Orchesters: Das Frühjahrskonzert im Mai und die Jahreskonzerte Ende November. Das Frühjahrskonzert steht jeweils im Zeichen eines populären Themas, zu dem passende Kompositionen gewählt werden. Ergänzt mit visuellen Elementen ergeben sie ein unterhaltsames, beim Publikum sehr beliebtes Programm. Den eigentlichen musikalischen Höhepunkt stellen jedoch die Jahreskonzerte dar, die ausschliesslich der sinfonischen Blasorchesterliteratur gewidmet sind. Ausserdem wagt sich das Orchester immer wieder an Grossprojekte mit anderen Vereinen, Chören oder Solisten. Die Aufführung von Carl Orff’s „Carmina Burana“ (2006) oder die verschiedenen Auflagen der „Musical Night“ (2004, 2008, 2012) fanden vor ausverkauften Rängen ein begeistertes Publikum.